Körperpilz

Der Hautpilz stellt für viele Betroffene ein hartnäckiges Problem dar. Pilze können verschiedene Körperteile befallen und es dauert oft länger, bis eine Diagnose gestellt werden kann.

Was man dagegen machen kann erfahren Sie hier.

 

Foto: Abobe.stock Phanasitti

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Was sind Hautpilze?

Hautpilze oder Dermatomykosen schließen alle Pilze der Haut und Hautanhangsgebilde (Nägel und Haare) ein. Es gibt verschiedene Arten von Pilzen, die den Menschen befallen können. Die häufigsten Arten sind:

-Dermatophyten

-Hefepilze

-Schimmelpilze

 

Pilze lassen sich zusätzlich je nach Vorkommen klassifizieren.

Zoophile Dermatophyten befallen überwiegend Tiere, deutlich seltener Menschen. Übertragungen von Meerschweinchen auf Menschen wurden teilweise beobachtet. Ebenso können Patienten, die in südlichen Ländern Urlaub machen und mit freilaufenden Hunden Kontakt haben Ansteckungen aufweisen.

Anthropophile Dermatophyten hingegen befallen Menschen. Hier steckt man sich oft gegenseitig an, wie beim Fußpilz.

Geophile Dermatophyten leben normalerweise im Erdboden und aber können auch Menschen befallen.  

 

Wie macht sich ein Pilz bemerkbar?

Meistens kommt es an den betroffenen Hautstellen zu Juckreiz, Brennen und Rötungen. Sehr häufig tritt eine randständige Schuppung auf, sowie weitere Hautveränderungen wie z.B. Pusteln.

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Wie steck ich mich an?

Ansteckungsarten werden je nach Pilzart und betroffenem Bereich unterschieden. Eine Pilzinfektion kann von Mensch zu Mensch übertragen werden oder über kontaminierte Gegenstände. Wie oben erwähnt, können Tiere ebenso Quelle für eine Infektion sein.  

 

Was begünstigt eine Pilzinfektion?

Ein Risikofaktor ist das Alter, denn ältere Patienten sind häufiger betroffen. Bei Grunderkrankungen wie Diabetes oder Durchblutungsstörungen, kann es schneller zur Pilzinfektion kommen. Warme feuchte Areale (Leisten, Achseln oder Schuhe) bieten optimale Bedingungen für die Vermehrung von Pilzen.

 

Wie ansteckend ist eine Pilzinfektion?

Das kommt auf die Pilzart an. Eine Ansteckung erfolgt über Pilzsporen, die sogenannten Keimzellen der Pilze. In der Regel kommt es durch den Kontakt bei entsprechenden Bedingungen schnell zu einer Infektion.

 

Welche Körperbereiche können betroffen sein?

Prinzipiell kann jede Körperfläche betroffen sein.  Häufig findet man Sprosspilze (z.B. Candida) in den Leisten, Achseln oder anderen Hautfalten. Typische Stellen, welche auch sehr oft von Pilzen befallen werden sind Kopf, Füße und Nägel. Bei Diabetikern kann der Candida-Pilz auch an anderen Stellen auftreten.

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Wie lässt sich ein Pilz diagnostizieren?

Da ein Pilz meistens nicht von selbst abheilt und sich auf die restliche gesunde Haut ausbreiten kann, sollte man bei auffälligen Hautveränderungen ärztliche Hilfe aufsuchen, um baldmöglichst mit einer Therapie zu beginnen. Der Pilz führt zu typischen Veränderungen und wird im Rahmen eines Gesamtkonzeptes durch den Hautarzt behandelt.


Die genaue Pilzspezies lässt sich durch eine Pilzkultur ermitteln. Im Rahmen der Untersuchung erfolgt auch eine Resistenzbestimmung. Somit kann die Therapie genau auf die vorhandene Pilzspezies abgestimmt werden. Es gibt aber auch andere Erkrankungen, die auf den ersten Blick wie ein Pilz aussehen können, z.B. Röschen- oder Schuppenflechte.

Manchmal ist ein Pilz auch ein erster Hinweis auf eine andere Systemerkrankung, wie Diabetes Mellitus oder eine Durchblutungsstörung. Deshalb ist es hierbei wichtig eine genaue Ursachenforschung zu betreiben.

 

Wie kann ich mich schützen?

Am besten schützt man sich durch die Vermeidung von Kontakt zum Erreger.

Es gibt einige einfache Maßnahmen mit denen man sich vor einer (Re-)Infektion schützen kann.

Diese sind:
-Vermeidung von nichtatmungsaktiver (synthetischer) Kleidung, Schuhen und Socken
-Tägliches Wechseln der Bekleidung
-Tragen von Baumwollsocken und Waschen bei 60°C
-Tragen von Badeschuhen in öffentlichen Einrichtungen (Sauna, Fitnessstudios, Schwimmbäder)
-Gutes Abtrocknen der Füße, auch zwischen den Zehen
-
Vermeidung von Kontakt zu fremden Tieren

 

Wie sieht die Therapie bei einer Pilzinfektion aus?

Je nach betroffener Körperstelle und Ausprägung kommen eine lokale oder systemische Behandlung mit Antimykotika (Antipilzmittel) in Frage. Häufig werden sowohl Tabletten als auch eine Creme zur äußerlichen Anwendung verordnet.

Wichtig ist es eine geeignete und zielgerichtete Therapie einzuleiten, da manche Pilzspezies gegen bestimmte Medikamente resistent sind.

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

 

  • Ich war nur zu Besuch in Wien und gleich am ersten Tag hatte ich einen wirklich schlimmen Ausschlag. Dr. Bisschoff hat mir sehr schnell und sehr freundlich sofort geholfen. Eine Behandlung bei ihm kann ich nur empfehlen. Sehr professionelle Hilfe - mein Wien-Urlaub war gerettet! Danke. 
    DocFinder
  • Herr Dr. Bisschoff wurde mir empfohlen, da ich schon lange mit einer schweren Schuppenflechte bei anderen Ärzten in Behandlung war und diese nicht wirklich besser wurde. Er war der erste, der die moderne Biologikaherapie bei mir einsetzen wollte; mit tollem Erfolg. Ich bin sehr dankbar. Außerdem ist er noch wunderbar nett und freundlich! 
    DocFinder Nutzer
  • Ich konnte kurzfristig einen Termin bei Dr. Bisschoff vereinbaren. Ich wollte meine Muttermale kontrollieren lassen und auch eine Beratung zu Haarausfall bekommen. Meine Muttermale wurden photodokumentiert und zum Thema Haarausfall hat mir Hr. Dr. Bisschoff ein gutes Präparat empfohlen. Werde jetzt jährlich zur Muttermalkontrolle wiederkehren. DANKE!
    DocFinder
  • Begeistert!
    Ich rief Dr. Bisschoff am Wochenende an, weil meine neunjährige Tochter sich mit heißem Öl am Gesicht und Oberarm verbrannt hatte. Eine halbe Stunde später, war er bereits vor meiner Tür mit allem notwendigen um die Wunden zu versorgen. Er hat sich wirklich toll um meine Tochter gekümmert und ihr auch alles geduldig erklärt. Ich habe noch nie einen so kinderfreundlichen Hautarzt erlebt, der auch noch Hausbesuche macht. Großes Lob von uns beiden !!!

     
    Google
  • Der Termin war erfreulicherweise noch am selben Tag.
    Dr. Bisschoff nimmt sich für seine Patienten viel Zeit und hat ein offenes Ohr für alle Fragen.
    Auf jeden Fall ein Arzt zum Weiterempfehlen.
     
    Google
  • Super netter Wahlarzt,sehr zum empfehlen! Preis und Leistung passt,auch sehr nette Rezeptionistin!
     
    Google
  • terminvergabe online perfekt und sehr kurzfristig möglich. tolle beratung, sowie einfühlungsvermögen. toparzt
     
    Google
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Körperpilz Durchschnittsbewertung: 0 - von 0 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok