Chemisches Peeling


Diese Methode lässt die Haut frischer und strahlender aussehen und wird ebenso  zur Behandlung von Hyperpigmentierung sowie Akne eingesetzt. 

 

Perfekt geeignet für natürliche Schönheit und ein frisches Aussehen.

 

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Was sind chemische Peelings?  

Chemische Peelings sind eine nichtinvasive Methode, die sich zur Auffrischung und Verjüngung alternder Haut, zur Minimierung von feinen Falten, Ausgleichung von Narben nach Akne bzw. von erweiterten Poren sowie zur Beseitigung von Pigmentflecken eignet. Auch bei besonders fettiger Haut können sich chemische Peelings vorteilhaft auswirken. Bei einer Säure-Behandlung, werden die oberflächlichen Schichten der Haut durch chemische Stoffe (Säuren) entfernt. Damit wird ein sehr starker Reiz auf der Haut ausgelöst, die abgetragenen Hautschichten werden durch neue im Rahmen des Heilungsprozesses ersetzt. Das Hautbild erscheint praller und ebenmäßiger.

 

In welchen Fällen werden Peelings angewendet? 

Peelings werden in vielen Fällen als optimale Behandlungsmethode angewendet. In erster Linie führen Peelings zu einem frischeren Erscheinungsbild und werden daher häufig als Anti-Aging-Methode eingesetzt. Auch bei Akne führen diese zur Beruhigung der Haut und eignen sich für die Behandlung von Narben. Bei Verfärbungen oder Pigmentflecken sorgen bestimmte Peelings für Aufhellung. Für spezielle Behandlungsregionen wie z.B. dunkle Augenringe wird mit besonderen Peelings gearbeitet.

 

 

Welche Wirkstoffe gibt es?

Je nach Bedürfnis wird das Peeling individuell ausgesucht und auf Ihre Haut und Ansprüche abgestimmt. Die folgenden Wirkstoffe verwende ich häufig einzeln oder in Kombination.

Glycolsäure: Glycolsäure wird aus Zuckerrohr hergestellt und gilt als einer der ersten Wirkstoffe moderner Peelings. Dieser hat regelrecht eine Revolution in der kosmetisch/medizinischen Branche zur Folge gehabt und wird meistens bei Fruchtsäurepeelings verwendet. Die Haut wird gestrafft und sichtbare Falten reduziert. Besonders empfohlen wird die Fruchtsäure bei Fältchen, Sonnenschäden und Aknenarben.

Mandelsäure: Mandelsäure wird aus Mandeln gewonnen und ist ideal für ältere, hyperpigmentierte und ölige Haut. Die Fibroblasten sowie der Bindegewebsaufbau werden stimuliert und die Kollagensynthese aktiviert. Besonders empfohlen wird die Mandelsäure bei Männern und Personen mit Pigmentflecken, großporiger und öliger Haut.

Salicylsäure: Salicylsäure wird aus der Weidenrinde gewonnen und erlangte weltweite Bekanntheit durch das Medikament Aspirin. In der Kosmetik wird die Salicylsäure hauptsächlich für Akne und Aknenarben empfohlen. Sie hat eine hervorragende Wirkung auf die Talgdrüsenproduktion und wirkt sowohl bakteriostatisch als auch antiseptisch.

Milchsäure: Cleopatra hat es bereits gekannt und darauf geschworen. Milchsäure wird aus Milchprodukten gewonnen und speziell bei sehr empfindlicher oder eher jüngerer Haut empfohlen. Die Säure wird zu einem ganz leichten Peeling verarbeitet, welches die Haut zum Strahlen bringt.

TCA Peeling: Trichloressigsäure ist eine stärkere Säure, die ich gerne als mitteltiefes Peeling bei Narben oder Hyperpigmentierung nutze. Das TCA-Peeling ist auch ein sehr effektives Anti-Aging-Peeling. Hier muss man aber je nach Befund mit ein paar Tagen Ausfallzeit rechnen.

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

 

 Wann dürfen keine Peelings erfolgen?

Generell wird nach Peelings ein konsequenter Sonnenschutz empfohlen. Ich rate von Peelings im Hochsommer ab. Es gibt auch folgende (relative) Kontraindikationen für Peelings:

 

·         akute Herpes-Infektion oder starke Anfälligkeit dafür

·         orale Einnahme von Vitamin-A-Säure-Präparaten (z.B Ciscutan) während der letzten 6 Monate

·         kürzlich vorangegangene Operation in dem Gebiet

·         aktuell stattfindende Radio-Photochemotherapie

·        Starke Neigung zu Hypertrophischen- und Keloidnarben

·         kürzlich vorangegangene Kryotherapie (muss min. 6-8 Wochen zurück liegen)

·         Schwangerschaft oder Stillzeit

·         Sonnenbrand oder starke Sonnenbräune

·         starke Anfälligkeit für postinflammatorische Hyperpigmentierung

 

 

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

Gerade nach den ersten Anwendungen mit hochkonzentrierter Säure können Reizungen wie Hautrötung, erhöhte Sensibilität, Trockenheit, Brennen, Jucken und evtl. Schuppen- und Krustenbildung der obersten Hautschicht auftreten. Diese Reaktionen lassen in der Regel im Laufe der Zeit nach, da sich die Haut an das Peeling gewöhnt. In sehr seltenen Fällen kann es zu leichten Schmerzen, nässenden Wunden, Pigmentverschiebungen, einer verzögerten Wundheilung oder Narbenbildung kommen. Durch eine geeignete Nachsorge und Sonnenschutz lassen sich die Nebenwirkungen in aller Regel verhindern.

 

Was soll man vor und nach der Behandlung beachten? 

 Bitte nicht an der sich schälenden Haut kratzen, sie abzupfen oder rubbeln. Unmittelbar bevor und für bis zu 3-4 Wochen nach dem Peeling nicht ohne hohen Lichtschutzfaktor in die Sonne begeben. Ansonsten können sich Narben und/oder Farbverschiebungen (Pigmentierungen) auf der Haut ergeben. Direkt nach dem Peeling wird von Besuchen in Fitnessstudios, Sauna und Schwimmbädern aufgrund der hohen Keimbelastung abgeraten. 

 

Wenden Sie sich jederzeit vertrauensvoll an uns, wenn weitere Fragen oder Unklarheiten in Bezug auf Ihr Hautpeeling auftauchen sollten. 

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

 

  • Ich war nur zu Besuch in Wien und gleich am ersten Tag hatte ich einen wirklich schlimmen Ausschlag. Dr. Bisschoff hat mir sehr schnell und sehr freundlich sofort geholfen. Eine Behandlung bei ihm kann ich nur empfehlen. Sehr professionelle Hilfe - mein Wien-Urlaub war gerettet! Danke. 
    DocFinder
  • Herr Dr. Bisschoff wurde mir empfohlen, da ich schon lange mit einer schweren Schuppenflechte bei anderen Ärzten in Behandlung war und diese nicht wirklich besser wurde. Er war der erste, der die moderne Biologikaherapie bei mir einsetzen wollte; mit tollem Erfolg. Ich bin sehr dankbar. Außerdem ist er noch wunderbar nett und freundlich! 
    DocFinder Nutzer
  • Ich konnte kurzfristig einen Termin bei Dr. Bisschoff vereinbaren. Ich wollte meine Muttermale kontrollieren lassen und auch eine Beratung zu Haarausfall bekommen. Meine Muttermale wurden photodokumentiert und zum Thema Haarausfall hat mir Hr. Dr. Bisschoff ein gutes Präparat empfohlen. Werde jetzt jährlich zur Muttermalkontrolle wiederkehren. DANKE!
    DocFinder
  • Begeistert!
    Ich rief Dr. Bisschoff am Wochenende an, weil meine neunjährige Tochter sich mit heißem Öl am Gesicht und Oberarm verbrannt hatte. Eine halbe Stunde später, war er bereits vor meiner Tür mit allem notwendigen um die Wunden zu versorgen. Er hat sich wirklich toll um meine Tochter gekümmert und ihr auch alles geduldig erklärt. Ich habe noch nie einen so kinderfreundlichen Hautarzt erlebt, der auch noch Hausbesuche macht. Großes Lob von uns beiden !!!

     
    Google
  • Der Termin war erfreulicherweise noch am selben Tag.
    Dr. Bisschoff nimmt sich für seine Patienten viel Zeit und hat ein offenes Ohr für alle Fragen.
    Auf jeden Fall ein Arzt zum Weiterempfehlen.
     
    Google
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Chemisches Peeling Durchschnittsbewertung: 5.00 - von 1 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok