Krampfadern

Schwere Beine, Krämpfe in den Unterschenkel? Sichtbare Besenreiser? Es könnte sich um eine Krampfadererkrankung handeln. Wieso ist es wichtig hier eine weitere Abklärung einzuleiten und was kann man dagegen tun?

Foto: © gwolters   - stock.adobe.com

Buchen Sie hier Ihren Termin

Was sind Krampfadern? Wie entstehen sie?

Welche Symptome können auftreten?

Wie wird ein Krampfaderleiden diagnostiziert?

Welche Behandlungen gibt es?

 

 

Was sind Krampfadern? Wie entstehen sie?


Krampfadern sind mehr als ein ästhetisches Problem. Bei Krampfadern (Varizen) handelt es sich um erweiterte, oberflächliche Venen, die zumeist im Bereich der Beine vorkommen und mehr sind als ein kosmetisches Problem. Sie entstehen, wenn die Venen überlastet sind und die Venenklappen nicht mehr richtig funktionieren. Schwache Venen und nicht effizient funktionierende Venenklappen verhindern einen gesunden, ungestörten Rückfluss des Blutes. Das Blut staut sich in den Gefäßen, die Venen erweitern sich unter dem erhöhten Druck und werden unter der Haut sichtbar. Varizen sind somit ein Zeichen für Venenschwäche bzw. eine Erkrankung im Bereich des Venensystems.

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Welche Symptome können auftreten?


Mögliche damit zusammenhängende Beschwerden sind, je nach Ausprägung und Schweregrad des Leidens, geschwollene Beine, Wadenkrämpfe oder ein Schwere- und Spannungsgefühl in den Beinen. Im weiteren Verlauf kann es auch zu Hautverfärbungen und, wenn das Leiden lange nicht abgeklärt und behandelt wird, einer Reihe von Komplikationen kommen (Unterschenkel-Geschwür, Entzündungen).

 

Wie wird ein Krampfaderleiden diagnostiziert?
 

Bevor eine Therapie angestrebt werden kann, ist eine ausführliche Diagnose wichtig. Für eine genaue Diagnose wird neben einer ausführlichen Anamnese und klinischen Untersuchung eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt (Duplex-Sonographie), mittels welcher es möglich ist, die Venen in den Beinen darzustellen und deren Durchgängigkeit zu überprüfen, die Funktion der Venenklappen zu untersuchen, die Ursache der Beschwerden zu ermitteln und das Ausmaß des Krampfadernleidens zu bestimmen.

 

Welche Behandlungen gibt es?
 

Für die Behandlung von Krampfadern stehen, je nach deren Ausprägung und genauen Situation, verschiedene Methoden zur Auswahl. Hierzu zählen u. a. die Schaumverödung, bei der ein Verödungsmittel ins Bein bzw. die zu behandelnde Vene injiziert wird, was zum Verschluss des Gefäßes und schließlich zu dessen Abbau durch den Körper führt, und die Radiofrequenzablation, bei welcher die Vene unter Ultraschall punktiert und thermisch verödet wird. Die Vene kann auch chirurgisch entfernt werden.

Falls eine tieferliegende, krankhafte Varikose oder Krampfader ausgeschlossen ist, kann eine Verödung von kosmetisch störenden Besenreisern erfolgen.

 

Buchen Sie hier Ihren Termin

  • Ich war nur zu Besuch in Wien und gleich am ersten Tag hatte ich einen wirklich schlimmen Ausschlag. Dr. Bisschoff hat mir sehr schnell und sehr freundlich sofort geholfen. Eine Behandlung bei ihm kann ich nur empfehlen. Sehr professionelle Hilfe - mein Wien-Urlaub war gerettet! Danke. 
    DocFinder
  • Herr Dr. Bisschoff wurde mir empfohlen, da ich schon lange mit einer schweren Schuppenflechte bei anderen Ärzten in Behandlung war und diese nicht wirklich besser wurde. Er war der erste, der die moderne Biologikaherapie bei mir einsetzen wollte; mit tollem Erfolg. Ich bin sehr dankbar. Außerdem ist er noch wunderbar nett und freundlich! 
    DocFinder Nutzer
  • Ich konnte kurzfristig einen Termin bei Dr. Bisschoff vereinbaren. Ich wollte meine Muttermale kontrollieren lassen und auch eine Beratung zu Haarausfall bekommen. Meine Muttermale wurden photodokumentiert und zum Thema Haarausfall hat mir Hr. Dr. Bisschoff ein gutes Präparat empfohlen. Werde jetzt jährlich zur Muttermalkontrolle wiederkehren. DANKE!
    DocFinder
  • Begeistert!
    Ich rief Dr. Bisschoff am Wochenende an, weil meine neunjährige Tochter sich mit heißem Öl am Gesicht und Oberarm verbrannt hatte. Eine halbe Stunde später, war er bereits vor meiner Tür mit allem notwendigen um die Wunden zu versorgen. Er hat sich wirklich toll um meine Tochter gekümmert und ihr auch alles geduldig erklärt. Ich habe noch nie einen so kinderfreundlichen Hautarzt erlebt, der auch noch Hausbesuche macht. Großes Lob von uns beiden !!!

     
    Google
  • Der Termin war erfreulicherweise noch am selben Tag.
    Dr. Bisschoff nimmt sich für seine Patienten viel Zeit und hat ein offenes Ohr für alle Fragen.
    Auf jeden Fall ein Arzt zum Weiterempfehlen.
     
    Google
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Krampfader - Schwere Beine, Krämpfe? Sichtbare Besenreiser? Durchschnittsbewertung: 5.00 - von 1 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok