Sonnenallergie

Durch eine Reaktion auf das Sonnenlicht werden Symptome wie Hautjucken, Brennen, Blasen und Hautrötungen hervorgerufen.

Lesen Sie mehr was eine Sonnenallergie auslöst, wie sie gelindert oder überhaupt ganz vermieden werden kann.

Foto: © Maria Fuchs – stock.adobe.com

 

Was ist eine Sonnenallergie?

Bei einer Sonnenallergie ist der Schutzmechanismus der Haut beeinträchtigt. Der Schutzmechanismus sieht vor bei UV-A und UV-B-Strahlung des Sonnenlichts verstärkt Hautpigmente zu produzieren, sogenanntes Melanin. Wenn der Körper sich aber durch eine Beeinträchtigung nicht mehr ausreichend vor der Sonneneinstrahlung schützen kann, treten Juckreiz, Bläschen, Blasen und Hautrötungen in Form von punkt- bis plateauförmige Erhebungen der Haut auf.

Sonnenallergie ist eigentlich keine echte Allergie wie gegen verschiedene Pollen, Nickel oder Hausstaubmilben. Echte Allergien sind Überreaktionen des Immunsystems. In unseren Breiten leiden rund 10-20% der Bevölkerung unter einer Sonnenallergie. Am häufigsten betroffen sind junge, hellhäutige Frauen sowie Kinder.

 

Warum sind Babys und Kleinkinder besonders häufig betroffen?

Bei Babys und Kleinkindern ist der körpereigene Schutzmechanismus der Haut noch nicht ausgereift. Besonders exponierte Stellen wie Nase, Stirn und Kinn sind am häufigsten betroffen.

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Wie kann ich mich und meine Kinder vor einer Sonnenallergie schützen?

Sonnenempfindliche Personen sollen sich möglichst nicht der Sonne aussetzen. Wenn dies aber aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, muss jedenfalls ausreichend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor aufgetragen werden. In unserem Ärztezentrum in Wien bieten wir hier auch sorgfältig ausgewählte Sonnenschutzprodukte an, die sich durch angenehmes Auftragen und schnelles Einziehen trotz Lichtschutzfaktor 50+ auszeichnen. Außerdem ist es sinnvoll die Haut mit langen Shirts, Hosen und vor allem auch einer Kopfdeckung zu schützen. Außerdem reduzieren diese Maßnahmen auch das Hautkrebsrisiko (à LINK). Die Schutzmaßnahmen sind ganz besonders wichtig bei Babys und Kleinkindern, da die körpereigenen Mechanismen weniger gut ausgereift sind.

Buchen Sie hier Ihren Termin

 

Welche Symptome treten auf?

Sonnenallergien treten häufig im Frühling auf, wenn der Körper lange Zeit keine Sonneneinstrahlung genossen hat. Bei sehr hoher Sonneneinstrahlung im Badeurlaub kommt es häufiger zu Sonnenallergien. Die typischen Symptome sind

  • Brennende und juckende Haut
  • Rötliche Flecken tauchen auf der Haut auf
  • Bläschen und Knötchen entstehen
  • In selteneren Fällen treten Blasen auf
  • Der sonnenexponierte Hautbereich schwillt an
  •  

Wie kann eine Sonnenallergie behandelt werden?

Eine Sonnenallergie kann im beruflichen Alltag, beim Sport und generell im Freizeit- und Sozialleben wesentlich beeinträchtigen. Lassen Sie sich von uns als Dermatologen beraten welche Behandlungsoptionen in Ihrem speziellen Fall bestehen.

Es gibt verschiedene Formen der Sonnenallergie, die wir im Zuge des Anamesegesprächs identifizieren können und somit die für passende Therapie einleiten können.

  • Polymorphe Lichtdermatose (häufigste Form)
  • Phototoxische Reaktion
  • Photoallergische Reaktion
  • Mallorca Akne (Acne aestivalis)
  • Lichturtikaria (Urtikaria solaris)

In schweren Fällen stehen Medikamente zur Linderung einer Sonnenallergie zur Verfügung. Hierfür kommen Antihistaminika in Tabletten- oder Salbenform zur Juckreizlinderung in Frage. Bei Entzündungsreaktionen der Haut verordnen wir auch teilweise kortisonhaltige Präparate.

Buchen Sie hier Ihren Termin

Kann eine Sonnenallergie geheilt werden?

Die Beschwerden können zumeist sehr gut gelindert werden, aber die Neigung zur Sonnenallergie kann nicht eliminiert werden. Vorbeugende Maßnahmen können Sonnenallergie im Frühling verhindern, die Beschwerden für lange Zeit wesentlich mildern. Aber eine grundsätzliche Sonnenempfindlichkeit bleibt bestehen.

 

  • Ich war nur zu Besuch in Wien und gleich am ersten Tag hatte ich einen wirklich schlimmen Ausschlag. Dr. Bisschoff hat mir sehr schnell und sehr freundlich sofort geholfen. Eine Behandlung bei ihm kann ich nur empfehlen. Sehr professionelle Hilfe - mein Wien-Urlaub war gerettet! Danke. 
    DocFinder
  • Herr Dr. Bisschoff wurde mir empfohlen, da ich schon lange mit einer schweren Schuppenflechte bei anderen Ärzten in Behandlung war und diese nicht wirklich besser wurde. Er war der erste, der die moderne Biologikaherapie bei mir einsetzen wollte; mit tollem Erfolg. Ich bin sehr dankbar. Außerdem ist er noch wunderbar nett und freundlich! 
    DocFinder Nutzer
  • Ich konnte kurzfristig einen Termin bei Dr. Bisschoff vereinbaren. Ich wollte meine Muttermale kontrollieren lassen und auch eine Beratung zu Haarausfall bekommen. Meine Muttermale wurden photodokumentiert und zum Thema Haarausfall hat mir Hr. Dr. Bisschoff ein gutes Präparat empfohlen. Werde jetzt jährlich zur Muttermalkontrolle wiederkehren. DANKE!
    DocFinder
  • Begeistert!
    Ich rief Dr. Bisschoff am Wochenende an, weil meine neunjährige Tochter sich mit heißem Öl am Gesicht und Oberarm verbrannt hatte. Eine halbe Stunde später, war er bereits vor meiner Tür mit allem notwendigen um die Wunden zu versorgen. Er hat sich wirklich toll um meine Tochter gekümmert und ihr auch alles geduldig erklärt. Ich habe noch nie einen so kinderfreundlichen Hautarzt erlebt, der auch noch Hausbesuche macht. Großes Lob von uns beiden !!!

     
    Google
  • Der Termin war erfreulicherweise noch am selben Tag.
    Dr. Bisschoff nimmt sich für seine Patienten viel Zeit und hat ein offenes Ohr für alle Fragen.
    Auf jeden Fall ein Arzt zum Weiterempfehlen.
     
    Google
  • Super netter Wahlarzt,sehr zum empfehlen! Preis und Leistung passt,auch sehr nette Rezeptionistin!
     
    Google
  • terminvergabe online perfekt und sehr kurzfristig möglich. tolle beratung, sowie einfühlungsvermögen. toparzt
     
    Google
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Sonnenallergie Durchschnittsbewertung: 5.00 - von 3 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok